Motorsäge schärfen – die richtige Technik (Schritt für Schritt Anleitung)

Mit einer stumpfen Säge fällt das Arbeiten schwer.

Deshalb sollten Sie immer darauf achten, dass ihre Kette scharf ist und Sie sich nicht selbst die Arbeit erschweren.

Was Sie bei der Wartung und beim Schärfen einer Ketten beachten müssen, erfahren Sie im Folgenden.

Heutzutage sind die meisten Sägeketten sehr robust und halten selbst bei starker Benutzung lange Stand. Doch eine gute Pflege der Kette, sowie der gesamten Motorsäge können die Lebenszeit deutlich verlängern.

Nach häufigem Gebrauch finden sich Gebrauchsspuren an der Kette und ein Nachschärfen ist nötig. Doch hierfür muss nicht zum Fachmann gegangen werden, eine Sägekette schärfen kann jeder ganz leicht zu Hause.

Das beste ist, Sie benötigen nichts, außer einer Feile und gegebenenfalls eine Feillehre.

 

Motorsäge schärfen – Die Vorbereitung

Bevor Sie mit der eigentlichen Arbeit beginnen können, müssen Sie die Kette erst einmal vorbereiten.

Der erste Schritt sollte hierbei die Reinigung der Kette sein, dabei sollte die Kette ach auf Beschädigungen kontrolliert werden. Den beschädigte oder stark abgenutzte Teile müssen umgehen gewechselt werden, da sonst die Verletzungsgefahr enorm steigt. Ein Kettenwechsel muss ebenfalls durchgeführt werden, wenn die Verschleißmakirungen der Kette erreicht sind.

Im nächsten Schritt sollte die Kette gut gespannt sein, und zwar straffer als normal. Dies bewirkt, dass Sie nicht abrutschen beim Pfeilen. Somit können Sie ganz leicht die Schneidezähne bearbeiten.

Doch wie finden Sie die richtige Länge der Zähne?

Sie suchen sich den am meisten abgenutzten und somit kürzesten Zahn und markieren diesen mit einem Filzstift. Dies ist ihr Richtzahn. Nun richten Sie alle anderen Zähne auf diese Länge und haben wieder gleich lange Schneidezähne.

Hierbei empfiehlt es sich, die Säge in einen Schraubstock oder Ähnliches zu spannen. Beachten Sie, dass Sie sowohl die rechts liegenden, also auch die links liegenden Zähne pfeilen müssen und so auch dem entsprechend die Säge einspannen müssen.

 

Motorsäge schärfen – Das eigentliche Schärfen

Um die Kette nicht zu beschädigen, muss die richtige Rundfeile, abhängig von der Teilung Ihrer Säge ausgewählt werden.

Lesen Sie die Kennzeichnung der Teilung auf der Außenseite des Tiefenbegrenzers ab.

Auf die richtige Führung der Säge kommt es an. Legen Sie die Feile so in den Schneidezahn, sodass sie auf Druck von innen nach außen am Schneidezahn entlang geführt werden kann. Gefeilt wird dabei immer im 90° Winkel. Ebenfalls zu beachten ist, das immer nur in Vorwärtsrichtung gefeilt wird. Beim Rückführen, die Feile abheben. Ein Viertel des Feilendurchmessers sollte bei jeder Vorwärtsbewegung am Schneidezahn vorbei geführt werden. Feilen Sie jeden Zahn, solange bis wieder eine perfekte Schneide vorhanden ist.

 

Motorsäge schärfen – Profitipp zur Kontrolle

Sie sollten jeden Zahn solange bearbeiten, bis sich kein Licht mehr in ihm bricht. Erst wenn keine Lichtreflexe mehr auftrete,n können Sie sicher sein, dass Sie wieder einen perfekt scharfen Schneidezahn haben. Nachdem Sie die eine Richtung bearbeitet haben, drehen Sie die Säge um 180° und bearbeiten die andere Seite.

Ein weiterer Tipp ist zu zählen, wie viele Feilenstriche Sie benötigen, um einen Zahn wieder scharf zu feilen. Wenn sie die gleiche Anzahl an Strichen bei jedem Zahn anwenden, ist Ihre Kette wieder bereit für den Einsatz.

Mehr erfährst du im folgenden Video:

 

Ein weiterer Tipp ist, eine Feilhilfe zu benutzen. Nicht nur für Anfänger, sondern auch für Profis ist es schwer, alle Winkel und Maße per Hand richtig einzuhalten. Dies erfordert ein sehr sehr gutes Auge und viel Übung. Deshalb empfehlen wir eine Feillehre zu benutzen. Diese beinhaltet vier praktische Helfer:

  1. Lehre für den Tiefenbegrenzerabstand
  2. Peilkante für den Schärfewinkel
  3. Maßskala zum Messen der Tiefe der Führungsschiene, sowie Nutreiniger
  4. Peilkante für den Brustwinkel

Gerade zum Einstellen der Tiefenbegrenzerabstände, sowie das Kontrollieren der Zahnwinkel fallen mit einer Feillehre deutlich leichter. Per Hand ist ein Kontrollieren kaum möglich. Das Prüfen der Tiefenbegrenzung ist von Hand fast unmöglich. Mit einer Feillehre können Sie jedoch bequem prüfen und gegebenenfalls nachbessern.

Ein weiteres tolles Tutorial findest du hier.

Feillehre kaufen *

Kommentar schreiben

*


Noch keine Kommentare