Bushstar Handkettensäge inkl. Gürteltasche und Feuerstarter

Vor wenigen Wochen haben wir ja bereits einen Bericht über die Handkettensäge allgemein geschrieben, doch jetzt haben wir ein Modell von Bushstar in die Finger bekommen und konnten es ausgiebig testen. Im Lieferumfang enthalten ist neben der eigentlichen Handkettensäge noch ein Feuerstarter, sowie eine praktische Gürteltasche. In dieser lässt sich die Kette, sowie der Feuerstarter problemlos verstauen.

Vorab: Was genau ist eine Handkettensäge?

Bei einer Handkettensäge handelt es sich nicht um eine motorisierte Säge, sondern wie der Name schon erahnen lässt um ein Modell, dass mit purer Muskelkraft angetrieben wird. Eine solche Säge besteht eigentlich nur aus drei einfachen Teilen: einer Sägekette und zwei Schlaufen. Man legt die Kette um einen Baumstamm oder Ast, nimmt jeweils eine Schlaufe und eine Hand und fängt an zu sägen. Durch Bewegungen nach rechts und links beißt sich die Kette regelrecht durch das Holz. Die Konstruktion ist deshalb ideal für eine Person geeignet.

Ein großer Vorteil der Handkettensäge ist die kleine Verpackung, dass hat auch unser folgender Handkettensägen Test gezeigt. Die Säge ist leicht und schnell am Gürtel befestig. So ist sie jederzeit griffbereit und stört nicht.  Die Sägekette lässt sich nämlich einfach zusammenlegen und in der Tasche verstauen. Bei aufwickeln sollte man vorsichtig vorgehen, da die Zacken der Kette unter Umständen untereinander verharkt sein könnten. Weitere Bestandteile von der Handkettensäge sind Holzgriffe und die Schnur, welche in dem allgemeinen Reise-Equipment mitgeführt werden.

Die Handkettensäte eignet sich besonders für den Militärbereich, für den Survivalbereich oder für den Outdoorbereich. Hier kommt es schließlich immer auf das kleinst mögliche Gewicht und Packmaß an. Wird als an einer Handkettensäge überlegt, dann müssen lediglich bei der Bedienfreundlichkeit und bei der Funktionalität Einbußen hingenommen werden.

 

Die Bushstar Handkettensäge

Im Vergleich zu normalen Motorsägen, sind Hand Kettensägen perfekt für den Camping-, Outdoor- und Survivalbereich geeignet. Wer sich viel und gern in der Natur bewegt oder Outdoor begeistert ist, für den ist eine Handkettensäge, neben einem scharfen Messer genau der richtige Begleiter.

 

Erster Eindruck

Die Bushstar Handkettensäge wurde in einer kleiner Tasche aus robustem Stoff, samt Verschluss geliefert. Die Säge selbst ist nochmals in einem kleinen Plastikbeutel eingepackt. Ebenso der Feuerstein, welcher sich ebenfalls in der kleinen Stofftasche befindet. Beim ersten Auspacken und Begutachten ist uns direkt die wertige Qualität aufgefallen. Sowohl die Kette, als auch der Feuerstein waren wertig verarbeitet. Ebenfalls ins Auge fiel, dass die Kette schön geölt war und damit sofort bereit für den Einsatz.

Mit einem Feuerstarter-Set hatten wir bis Dato keinerlei Erfahrungen. Die Benutzung war jedoch sehr einfach, doch mehr dazu später. Die Tasche besitzt eine Gürtelschlaufe an der Rückseite. Schnell war die Tasche befestigt, beim Gang in den Forst störte diese absolut nicht, was hauptsächlich an dem geringen Gewicht liegt. Ein optimaler Begleiter, wie wir festgestellt haben.

 

Die wichtigsten Daten & Fakten

  • Die Säge besteht aus 33 scharfen Sägezähnen (Achtung, hier besteht Verletzungsgefahr). Die Kette an sich ist aus Carbonstahl befertigt und dürfte somit, einige Tage im Forst überstehen, egal ob bei Sonnenschein oder Wetter. Gerade bei der richtigen Pflege, dürfte die Handkettensäge lange ein treuer Begleiter sein.
  •  

  • Kinderleichter Umgang, selbst für Anfänger! Die Handhabung und der Arbeitseinsatz ist selbsterklärend und nach einiger Übung wirklich einfach. Natürlich ist ein gewisses Maß an Muskelkraft gefragt, denn es handelt sich nun mal um eine Handsäge und keine Motorsäge.
  •  

  • Gerade einmal 150 Gramm wiegt die Sägekette und das inklusive Tasche. Selbst bei Arbeiten im Forst, ist sie, einmal am Gürtel befestigt, kein Hindernis. Durch die Schlaufe auf der Rückseite der Tasche lässt sich die Säge auch einfach am Rucksack befestigen.
  •  

  • Dank der guten Verarbeitung verkanntet sich die Säge so gut wie nie, dass haben wir in unserem Handkettensägen Test festgestellt. Zu verdanken ist das den gegenüberliegend angeordneten Sägezähnen.

 

Der Einsatz der Bushstar Handkettensäge

Wir haben die Bushstar im Rahmen unseren Handkettensägen Test im eigenen Forst benutzt. Zu erst wurde von einem gefällten Baum zwei bis drei Ästen mit einem Durchmesser von gut 6 Zentimetern abgesägt. Einfach die Handkettensäge um den Ast legen und los geht es. Die Säge ging gut durch das Holz und hat sich bei unserer Arbeit nicht verkantet und ging stabil und gleichmäßig durch das Holz. Schon nach wenigen Minuten waren die Äste sauber abgetrennt.

Wir haben die Säge danach erst einmal wieder in die Tasche am Gürtel gepackt und ein wenig Holz gespaltet. Bei zwei weiteren Einsätzen im Forst kam die Säge jedes Mal zum Einsatz, um sie nicht nur kurz, sondern über einen längeren Zeitraum hinweg zu testen. Nach gut 15 mehr oder weniger dicken Ästen und manchmal wirklich kraftraubenden Einsatz merkt man erste Abnutzungen an der Kette, was bei den motorisierten Verwandten jedoch nicht anders ist. Gerade bei harten Stämmen bzw. Holz wie das der Eiche braucht es oft einiges an Muskelschmals, um Stämme oder Äste zu bearbeiten.  Allgemein eignet sich die Säge aber sehr als Ergänzung zu einer Motorsäge. In der praktischen Tasche am Gürtel ist die Säge immer griffbereit und stört nicht bei der Arbeit.

Den Feuerstein haben wir natürlich auch getestet. Wir haben uns einen relativ trocknen Ast genommen und so lange Rinde abgehobelt, bis wir ein schönes Zundbüdel zusammen hatten. Mit dem Feuerstarter Kit lassen sich leicht ein kleines Häufchen Magnesium Späne abreiben und anschließend entzünden. Das gesamte Zundbündel brannte lichterloh und wir konnten ein prima Feuer in unserer Feuerschale machen, Test bestanden.

 

 

Unser Fazit

Das das gesamte Set gerade einmal 19€ kostet ist wirklich toll und es lohnt sich vollkommen für den Preis. Wir haben die Bushstar im Zuge unseres Handkettensäge Test ausführlich getestet und sind mit der Leistung der Säge wirklich zufrieden. Die Säge ist gut geölt, scharf und tut das was sie soll – präzise und ohne viel Ärger sägen. Das Feuerstarter Set ist ein nettes Extra und besonders etwas für Camper und echte Naturburschen. Gerade die Tasche ist fast unabdingbar. Es ist einfach praktisch, die Säge stets am Gürtel oder außen am Rucksack bei sich zu führen. Ein schneller Griff und schon kann die Arbeit losgehen. Nach einigen Arbeitsstunden weißt die Säge einige Arbeitsspuren auf, jedoch nichts ungewöhnliches, schließlich wird mit der Säge gearbeitet.


Kommentar schreiben

*


Noch keine Kommentare